Ingenieurbüro Hauer

Hochbau


Neubauprojekte

Neubau einer 2-Feld-Sporthalle in 16556 Hohen Neuendorf Stadtteil Borgsdorf

   Auftraggeber    DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG
  Grundleistungen   § 33 HOAI Objektplanung Lph 6 bis 9
  Kurzbeschreibung   Das Bauwerk wird mittels einer Bodenplatte gegründet, aufgrund der Grundwassersituation wird die abgesenkte Halle und der Umkleidetrakt im Untergeschoss als weiße Wanne in Stahlbeton ausgeführt. Die Halle wird mittels Brettschichtholzbindern überspannt. Diese sind trapezförmig ausgebildet um das Dachgefälle zu erzeugen. Über ein dreiseitig umlaufendes Vordach wird über den Windfang die Sporthalle betreten. Die Halle erhält eine hinterlüftete Fassade aus ballwurfsicheren Faserzementplatten,
verdeckt befestigt auf einer entsprechenden Aluminium-
Unterkonstruktion.
       
       

Neubau einer 2-Feld-Sporthalle in Schildow

   Auftraggeber    Gemeinde Mühlenbecker Land
  Grundleistungen   § 15 HOAI Objektplanung Lph 1 - 9
§ 15 HOAI Freianlagen Lph 1 - 9
§ 64 HOAI Tragwerksplanung Lph 1 - 6
§ 73 HOAI Technishe Ausrüstung Lph 1 - 9
  Kurzbeschreibung   Der Baukörper erhielt ein Pultdach. Geprägt wird das Gebäude durch die umlaufende Verglasung, die für die Belichtung und Belüftung des Hallenbereiches dienen. Die geschlossene Fassadenfläche ist mit einem WDVS versehen. Die Spielfläche besitzt eine Netto-Grundfläche von 22x44 Meter, die mittig durch einen Hallenteiler in zwei Hallenbereiche unterteilt werden kann.
       
       

Umbau eines ehemaligen Flugzeughangars zu einer 3-Feld-Sporthalle in Berlin-Adlershof



   Auftraggeber    Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin
  Grundleistungen   § 15 HOAI Lph 8 und 9
Vertrags- und Nachtragsmanagement
Leistungen zur Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination
  Kurzbeschreibung   Der Flugzeughangar aus dem Jahr 1920 wurde generalsaniert und zu einer 3-Feld-Sporthalle (21/34, 11/22 und 12/30 m) ausgebaut. Im Bereich der ehemaligen Hangaröffnung wurde ein Neubau mit
modernen Funktionsräumen und weiteren Turn- und Fitnessräumen angebaut.
       
       

Ersatzneubau Schülerspeisung und Bibliothek Grundschule Bergfelde

  Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 1 - 8
§ 64 HOAI Tragwerksplanung Lph 3 - 6
§ 73 HOAI Technishe Ausrüstung Lph 1 - 8
§ 78 HOAI Wärmeschutz
§ 81 HOAI Schallschutz
Kurzbeschreibung Im Erdgeschoss des Anbaus entstand ein Speisesaal einschließlich Küche und der dazugehörigen Nebenräume sowie im Obergeschoss die Schulbibliothek und ein großer Gruppenraum. Als Übergang
zum Altbau fungiert im Obergeschoss ein großzügiger Foyerbereich. Das Dach wurde extensiv begrünt.
   
   

Neubau Kindertagesstätte Heinersdorfer Straße 27, Hohen Neuendorf



  Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 15 Objektplanung HOAI Lph 6 - 9
Kurzbeschreibung Eingeschossiges, nicht unterkellertes Gebäude in konventioneller Mauerwerksbauweise mit Sichtmauerwerks- sowie geputzten Fassadenflächen. Flachdachkonstruktion als Stahlbetondecke mit extensiver Begrünung sowie zwei Satteldächern mit Ziegeldach in Holzbauweise. Bebaute Grundfläche insgesamt ca. 825 m²
   
   

Großklärwerk Waßmannsdorf





  Auftraggeber   Berliner Wasserbetriebe über IBE mbH
Grundleistungen Teilprojektsteuerung § 15 HOAI Objektplanung Lph 6 - 8
Ausbaustunfe II
Ausbau E-Station
Schalthaus B
Hauptschalthaus
Gebläsestation
Nachklärung
Zwischenrohrkanal
Belebungsbecken
Ausbaustufe III
Betriebsgebäude
Heizzentrale
Klarwasserstation
Einlaufanlage
Werkhof und Garagen
Schalthaus C
Vorklärung I + II
Nachklärung
Zwischenrohrkanal
Belebungsbecken
   

Neubau Wohn- und Geschäftszentrum Storkower Bogen in Berlin



  Auftraggeber   Jost Hurler Verwaltungs- und Beteiligungsgesellschaft über IBE
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 5 - 9
Kurzbeschreibung
  • gutachterliche Bautenstandfeststellung nach Konkurs des GU für den Bauherrn / Eigentümer
  • Restfertigstellung des Objektes nach HOAI 6 - 9
  • Mängelmanagement / Beseitigung
  • gutachterliche Einarbeitung sämtlicher Restleistungen im Zuge des Beweissicherungsverfahrens
  • Aus- und Umbau von Läden, Büroflächen und Wohnungen im Zuge der Vermietung
  • Mieterbetreuung
 
   
   

Neubau eines Kommunikationszentrums in Berlin-Adlershof

   
Auftraggeber DGfzP e. V. über Math Bausanierung GmbH
Grundleistungen 15 HOAI Lph 8 Bauüberwachung
Gewerke Fassaden-Sichtmauerwerksarbeiten
   


Instandsetzungs- und Modernisierungsprojekte

Sanierung Sporthalle Wilhelm-Busch-Grundschule in Berlin

  Auftraggeber   Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Grundleistungen § 33 HOAI Objektplanung Lph 5 - 9
ausführungsorientierte Kostenberechnung nach Leistungsbereichen und deren Optimierung und weiterführende Kostenuntersuchungen
Leistungsumfang
Das zweigeschossige Sporthallengebäude wurde 1984 nach dem DDR-Typenprojekt SH 16x31B in einer Stütz-Riegel-Konstruktion errichtet. Die Turnhalle wird samt Funktionstrakt komplett grundmodernisiert. Die Fassade wird gedämmt und erhält neue Fenster- und Türanlagen, das Dach eine komplett neue Dachabdichtung mit Dämmung.

Instandsetzung Mehrfamilienhaus in Hohen Neuendorf

Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 33 HOAI Objektplanung Lph 1 - 8
Kurzbeschreibung Das Objekt wurde 1903 gebaut. Im Zuge der Maßnahmen werden die
Gebäudehülle: Fassade, Dach, Fenster- und Türanlagen, Kellerabdichtung;
Außenanlagen: Zuwegung Hauseingänge und Entwässerungsarbeiten sowie
Innendämmung erneuert bzw. instand gesetzt.
 
   
   

Innensanierung Rathaus und Ratskeller der Gemeinde Birkenwerder

    Auftraggeber   Gemeinde Birkenwerder
Grundleistungen § 33 HOAI Objektplanung Lph 3 - 9
Leistungsumfang
Im Rahmen der Baumaßnahme erfolgte die komplette Innensanierung. Im Wesentlichen wurden bzw. werden folgende Arbeiten ausgeführt:
Rathaus
- Innentürensanierung und - erneuerung
- Fenstersanierung
- komplette Sanierung der Decken, Wände und Böden
Ratskeller:
- denkmalgerechte Instandsetzung der histroischen Gasträume
- Innentürsanierung und -erneuerung
- Freilegen und Ergänzung historischer Malerein
- Fenstersanierung und -erneuerung
 

Energetische Sanierung - Umbau zur Sekundarschule Johann-Julius-Hecker-Oberschule

  Auftraggeber   Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 3 - 9
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator
Leistungsumfang
Bei dem Bestandsgebäude handelt es sich um ein 1987 errichteten Typenbau (Typ Berlin 81 GT). Es erfolgte die komplette energetische Sanierung des Hauptgebäudes, den behindertengerechten Zugang mit Aufzugsanlage und Rampenanbau sowie Trockenbau, Sanitäranlagen inkl. der erforderlichen installationstechnische Sanierung des gesamten Gebäudes, Innenausbaumaßnahmen inkl. der Neuauslegung von Fachunterrichts- und Ganztagsräumen.

Modernisierung und Instandsetzung Wohnanlage in Berlin-Rudow


Vor der Sanierung


Nach der Sanierung
  Auftraggeber   Pirelli Deutschland GmbH über Projektsteuerung Berlin GmbH
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 8 und 9
Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator
Kurzbeschreibung An der 1973 bis 1975 mit ingesamt 296 Wohneinheiten errichteten Wohnanlage wurden Verbesserungsmaßnahmen zur Energieeinsparung durchgeführt. Die vorhandenen vorhängten Fassaden aus Betonstein-Fassadenplatten wurden demontiert und abgetragen. Auf die gereinigten und vorbereiteten Außenwandflächen wurde ein Wärmedämm-Verbundsystem mit mineralischem Oberputz als diffusionsoffenes System aufgebracht. Die vorhandenen Verbundfenster mit Einfachverglasung wurden gegen neue Kunststofffenster mit Isolierverglasung ausgetauscht. Die Flachdachflächen mit bituminöser Abdeckung wurden überprüft und in erforderlichem Umfang instand gesetzt.
   
   

Instandsetzung Mehrfamilienhaus in Hohen Neuendorf



Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 1 - 9
§ 64 HOAI Tragwerksplanung Lph 1 - 6
Wärme-, Brand- und Schallschutznachweis
Kurzbeschreibung Das Objekt wurde ca. 1900 als Wohnhaus konzipiert und gebaut. Im Zuge der Arbeiten 2008 wurde das Gebäude um einen Giebel aufgestockt. Dafür wurde das alte Dach zurückgebaut und ein Walmdach mit ausgebautem Dachgeschoss aufgesetzt. Zur Straßenseite wurden darüber hinaus zwei Gauben errichtet. Im Zuge der Dachgeschossaufstockung wurden zwei Wohnungen ausgebaut. Die Fassade des Gebäudes wurde im Hinblick auf die Energiesparverordnung mit einem WDVS versehen. Die das Grundstück einfassende Einfriedung wurde abgebrochen und nach historischem Vorbild mit Mauerwerkspfeilern und -feldern sowie Stahlzaunelementen erneuert.
   
   

Grundinstandsetzung Realschule Borgsdorf



  Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 3 - 9
Kurzbeschreibung Die Fassaden des Schulgebäude aus den 30-er Jahren sollten wegen der Werkstein- und Naturwerksteinelemente nicht verändert werden, dort wurde nur der Kratzputz erneuert, an Giebeln und Fensternischen wurde eine Innendämmung aus Kalziumsilikatplatten eingebaut. Die Fenster wurden erneuert.
Zur brandschutztechnischen Ertüchtigung wurde hofseitig eine Fluchttreppe als Stahlkonstruktion angebaut. Das Bestandstreppenhaus wurde mit Türelementen aus Aluminium-Glas-Konstruktion gegen die Flure abgetrennt.
Im Keller wurde die ehemalige Hausmeisterwohnung zum Werkraum umgebaut.
Flure und Klassenräume erhielten Beläge und Anstriche.
   
   

Komplettsanierung Wasserturm Hohen Neuendorf





  Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen Bautechnische Voruntersuchungen zur Instandsetzung des technischen Baudenkmales
Tragfähigkeitseinstufung, Bestandsunterlagen
§ 15 HOAI Objektplanung Lph 1 - 9
§ 64 HOAI Tragwerksplanung Lph 1 - 8
Kurzbeschreibung
  • Geometrische Überprüfung und Ergänzung der vorliegenden Bestandsunterlagen
  • Überprüfung der Neigung aus der lotrechten der 8 tragenden Stützen des Wasserturmes auf die ursprünglichen Bestandspläne
  • Betongutachterliche Stellungnahme
  • Tragfähigkeitsnachweis / Einstufung
  • Ingenieurtechnische Leistungen zur Instandsetzung des technischen Baudenkmals
    - 1. BA Erneuerung Turmkuppel
    - 2. BA Instandsetzung der Außenflächen des Turmbehälters
 
   
   

Denkmalpflegerische Instandsetzung und Restaurierung Gesamtschule Hohen Neuendorf


 
  Auftraggeber   Stadt Hohen Neuendorf
Grundleistungen § 15 HOAI Objektplanung Lph 2 - 9
Kurzbeschreibung Das Schulgebäude wurde in zwei Phasen in den Jahren 1902 und 1911/12 errichtet und 1995 unter Denkmalschutz gestellt. Im Rahmen der Sanierungsarbeiten wurden die historischen Fensteranlagen saniert oder nach historischem Vorbild ersetzt. Im weiteren wurden das Turnhallendach und die Dächer der Nebengebäude zimmermanns- und dachdeckermäßig saniert. Die Fassaden aller Gebäude wurden instand gesetzt oder schadhaftes Mauerwerk ausgetauscht. Die straßenseitige historische Einfriedung wurde vollständig instand gesetzt.
   
   

Sanierung Seniorenzentrum in Berlin

   
Auftraggeber Bezirksamt Treptow-Köpenick über Math Bausanierung GmbH
Grundleistungen Bauüberwachung
Kurzbeschreibung

 
Fassaden- und Betonsanierung mit WDVS
   

Olympiastadion Berlin - Jahnsportplatz

 
Auftraggeber Senatsverwaltung für Stadtentwicklung über Math Bausanierung GmbH
Tätigkeit
 
Technische Bearbeitung und Bauüberwachung
   
   

Olympisches Dorf von 1936 in Elstal

 
Auftraggeber Landesentwicklungsgesellschaft Brandenburg über Math Bausanierung GmbH
Grundleistungen Bauoberleitung und Bauleitung
Leistungsbeschreibung Betoninstandsetzung der unter Denkmalschutz stehenden Fassade sowie erweiterte Rohbauarbeiten Betonreprofilierung mit objektspezifischen und eigens hierfür hergestelltem Mörtel nach historischem Vorbild